urbandesire

searching since 2004

Kategorie: Diät (Seite 2 von 2)

Marcus 2.0

Letztens fragte mich Sapere Aude, ob es denn nicht vorher-nachher-Fotos gibt von vor und von nach meiner Diät. Ich musste ihm leider sagen, dass ich den Gewichtsverlust nicht wirklich dokumentiert habe. Heute fiel mir durch Zufall ein Bild vom September 2005 in die Hände… und ich finde, man kann die 25 Kilo durchaus sehen.

 

Gewichtsreduktion

Begonnen hat der ganze Spaß vor 4 Monaten (16 Wochen) und jetzt ist mal wieder Zeit für einen kleinen Zwischenstand.

gewicht

Stand beim letzten Eintrag am 17.05.2006 war 99,2 Kilo.

Aktueller Gewichtsstand heute: 92,5 Kilo.

Also an alle da draußen, die auch abnehmen oder es wollen. Es geht. Man muss nur einen langen Atem haben. Einen sehr langen.

Dancing Donut

Ich konnte es nicht aufhalten. Sie ist da wie ein Stier. Es müssen sinnlose Sachen gekauft werden. In unserer Küche befanden sich schon 2 Kaffeemaschinen, 2 Wasserkocher, eine Espresso-Maschine, ein Waffeleisen, eine Sandwichtoaster, 2 verschiedene Entsafter und Mixer und seit neustem auch ein Donutmaker. Wobei dieser dem Waffeleisen und dem Sandwichtoaster äußerlich sehr nahe kommt. Bloß das Innenleben ist halt ein anderes ist. Dazu gabs ein Rezeptbuch. Bisher haben alle ausprobierten Rezepte gleich geschmeckt. Es ist schon irgendwie witzig, was man heute alles kaufen kann. Es hat keinen Nutzen, war teuer und steht rum. Irgendwo wird wieder ein Marketingmann seine Hande reiben und sagen: “Geschafft.”
Nun ja. Meiner Diät ist das ganze natürlich nicht zuträglich, aber was soll ich tun. Derzeit kann ich nur froh sein, dass dieses Gebäck zu einer Männertagsparty bei Chris gebracht wird. Da sollen die diese kleinen Kalorienbömbchen in sich rein Stopfen… die werden sich bestimmt noch darüber freuen.
donut2

Let’s schmeck.

Verschiebung der Realität

Diät und Abnehmen ist im Prinzip nur eine Problemverlagerung. Der abnehmende Mensch kommt aus einer Essstörung (Fettsucht) und fällt in die nächste (Magersucht).

Aus meiner unendliche kurzen Jugend gibt es einen Song der Band Silverchair namens “Ana’s Song“. Früher dachte ich immer es gut um irgendeine Ana, die wieder Mist gebaut hat und das Leben des Sängers Daniel Johns (jetzt u.a. Sänger bei den Dissociavites ist) durcheinander gebracht hat.

Dem ist aber nicht so. Ana steht für Anorexia. Also dem griechischen Wort für Appetitlosigkeit, das heute in der Medizin für Magersucht steht. Ich war immer verwirrt, wenn ich den Text hörte. Er begann mit “Please die Ana” … mhh. Damals nahm ich es so hin. Heute weiß ich, dass es um die Magersucht von Daniel Johns ging. Er betrachet diese als einen Teil seiner Persönlichkeit und merkt, wie diese ihn zerstört. Darum bittet er in der ersten Zeile des Songs (das ursprünglich ein Gedicht war) um deren Tod.

Auch in einer weiteren Songzeile: “You make the sound of laughter and sharpened nails seem softer” wird ersichtlich, was diese Anorexie für ihn bedeutete. Sie ist die, die ihn ablenkt von den Problemen in seinem Leben. Und deswegen braucht er sie auch… auf eine gewisse Weise (“And I need you now somehow”). Trotzdemverspürt Johns den Wunsch sich selbst zu zerstören, bzw. der Teil in ihm, der für diese Essstörung steht: “And you’re my obsession, I love you to the bones”

Eine Wikipedia-Interpretation dieses Songs vermutet in dem Gleichklang der Wörter “And Ana wrecks your life, like an anorexia life” die personifizierte Magersucht.

Weiterlesen

Zwischen Fresssucht und Magerquark

Abnehmen… ich wollte schon seit Wochen darüber schreiben. Aber was kann man über so etwas schreiben?

Zunächst einmal gibt es da verschiedene Methoden. Schlaue und gesunde Menschen präferieren Sport. Das ist im Prinzip auch richtig. Wenn man die Nahrungsmittelaufnahme reduziert und sich auf gesundes Essen konzentriert, dann hilft Sport relativ schnell, um diesen ganzen Fett- und Fleischballast am eigenen Körper los zu werden.

Jedoch gibt es auch Menschen, die mit Bewegung nicht allzuviel am Hut haben und sie bis auf den täglichen Sprint zur Bahn oder zum Seminarraum sich kaum bewegen und körperliche Bewegung als ekaltanten Energieverlust deklarieren, der vermieden werden sollte. Dumm jetzt, wenn man zur zweiten Gruppe zählt. Es bleibt einem nur übrig, ein Diät zu machen.

Und da fängt der Spaß. Und der ist mindestens genauso anstrengend, wie Joggen, Radfahren oder ein Marathon. Der Grund hierfür liegt in der unglaublichen Auswahl an verschiedenen Diäten. Wikipedia hat eine kleine Auflistung aktueller Diäten, die auf übergewichtige Menschen losgelassen werden, vorgelegt. Darunter befinden sich beispielsweise die Atkins-Diät, die Hollywood-Diät oder auch die Steinzeit-Diät. Ich will jetzt aber nicht so sehr über die Diäten schreiben, denn was man bei diesen machen sollte und was deren Vor- und Nachteile sind, dazu hab ich euch einen Delicious-Tag zusammengepackt.

Angefangen hat meine Diät, wie bei allen anderen. Und zwar mit Übergewicht. Ich wog bei einer Größe von ca. 1,88 m 117,4 kg. Das war zuviel. Ein BMI von 33,2 war eindeutig die Diagnose für erhöhtes Adipositas… FETTSUCHT!

Weiterlesen

Neuere Beiträge

© 2021 urbandesire

Theme von Anders NorénHoch ↑