urbandesire

searching since 2004

Die Berührung mit der Natur

Als ich heute morgen in aller Frühe (gegen halb elf) in der Sonne auf dem Balkon diverse Streckübungen machen wollte, flog mir beim vorher stattfindenden Gähnen ein Insekt in den Mund.
Durch mein hellwaches Anwesendsein bei dieser Aktion des Tieres, überlegte ich blitzschnell, da mir die Größe des Insektes, dessen Art mir immer noch unbekannt war, Angst einflößte, und biss zu. Ganz fest. Es machte kurz “Knack” und ich spuckte das Insekt aus… es war eine WESPE.

Den restlichen Tag fühlte ich mich wie Neo in Matrix. Zeitweise dachte ich sogar, dass ich Pistolenkugeln mit den bloßen Zähnen aufhalten und stoppen könne.

7 Kommentare

  1. grotesk 😀 mit der geschichte gewinnst du den nächsten bachmann-wettbewerb …

  2. Wegen dieser Geschichte werde ich wohl in Zukunft im Freien nicht mehr gähnen, essen, trinken und am besten auch sonst die Klappe halten. Und ich überhöre jetzt die jubelnden Stimmen im Hintergrund.
    Wirklich? Eine Wespe? Uah…

  3. Du bist der Auserwählte ! *verneig* Ich habs schon immer geahnt – dein Tanzstil sah so sehr nach “Martial Arts” aus 🙂

  4. Heißt das, es darf auf Dich geschossen werden? 🙂

  5. Versucht es doch. Morgen werde ich mich mit Nachbars Pitbull \”Göhring\” prügeln und ihr werdet sehen, wer gewinnen wird… *sichnocheinbisschenimunbesiegbarseinsonnen…

  6. heisst nachbarshund wirklich “göhring”? *lol* der besitzer hat dann sicher keine frisur! 😉
    aber dass einem ne wespe in den mund fliegt ist schon ungewöhnlich! und vor allem seeeehr unwahrscheinlich!
    da würd ich sagen: glück gehabt dank schneller reflexe! 😉

  7. Ich habe sehr gelacht, auch wenn du es sicher net lustig fandest!

Kommentare sind geschlossen.

© 2019 urbandesire

Theme von Anders NorénHoch ↑