Ronny vom kraftfuttermischwerk ist schmerzfrei. Seine Idee für den Advent: Jeden Tag ein neuer Electronic-Mix. „Von Ambient über Dub, Reggae, Dubstep, Dubtechno, Deephouse bis hin zu Drum’n’Bass wird alles dabei sein.“ Vieles wurde speziell für diese Aktion erst erschaffen, darunter jede Menge sehr hörenswerte DJs. Und da ich gerade irgendwie meine stets heimliche Leidenschaft für das Elektronische wiederentdeckt habe, freue ich mich jeden Morgen, wenn ein neues Türchen aufgemacht wird. Mein bisheriger Liebling: Marco Fürstenberg. Mal sehen was da noch kommt.

Bloß wie hören, bei dieser Datenmenge? Da meine Medion DVD Micro Combo so alt und scheiße ist, dass sie keine mp3-DVDs lesen kann (sie ist wirklich so scheiße, dass man sie nicht mal bei google findet), so etwas aus irgendeinem Grund hier noch fehlt, um Musik vom Macbook aus zu streamen und diese Lösung für das Iphone bisher nicht befriedigend war (warum muss die Musik auch erstmal die WG verlassen, damit man sie im Nebenzimmer hören kann?), kam mir, während ich duschte, die Idee, den alten ausgemusterten Ipod Nano 1.G  zu reaktivieren.

Flux wurde das 5 Jahre alte Gerät reaktiviert – wiederherstellen, 2 GB der Mixe drauf, das alte Nano Dock ausgemottet, Strom, Klinke … fertig.

Warum jetzt dieser Beitrag? Naja, brauchte nur einen Aufhänger, um auf den kraftfuttermischwerk-Adventskalender aufmerksam zu machen. Naja und vielleicht sollte auch die Lebensweisheit transportiert werden, niemals diese alten Applegeräte zu entsorgen. Man weiß ja nie, für welchen Blogbeitrag die sich noch lohnen können.

Hier noch was zum Probehören:
Marko Fürstenberg – X-Mas Mix (Das Kraftfuttermischwerk Adventskalender) – 14-12-2010 by R_co