urbandesire

searching since 2004

Rotwein

the driverEin Liter Rotwein ist zuviel. Immer. Zu jedem Zeitpunkt. Wo war ich? Ach ja. Ach nee. Ich weiß es nicht. Irgendwo zwischen hier und nirgendwo. Der Beifahrersitz ist leer. Keiner, der auf der anderen Seite das Fenster herunterkurbelt und nach Luft schnappt. Niemand, der sich genüsslich in den Sitz presst, während die Straßen außerhalb langsam im Grau der Stadt versinken. Einfach nur so herumfahren. Einfach nur den Straßen der Stadt folgen. Irgendwann kommen Landstraßen – düster und dunkel. Die Hand am Lenkrad friert und fragt sich: „Soll ich loslassen, dem Nichts das Steuer in die Hand drücken, dem Zufall das Gaspedal und dem Glück die Kontrolle über das Radio. Seit Wochen werden nun dort schon dieselben Lieder herausgepresst. Keine Abwechslung. Man sollte das Licht anmachen. Die anderen sollten einen sehen. Sollten sie.

6 Kommentare

  1. nicht notwendig

    18.02.2008 at 20:53

    ja, das kenne ich, beides, zuletzt mehr denn je. die frage, ob ich nicht einfach mal…und ich kenne den wunsch, dass die leute oder dieser eine mensch einen doch verdammt nochmal sehen können sollte.
    dein eintrag macht mich nachdenklich und ruft mir eine absurde situation in erinnerung: damals, glücklich. ich fuhr. immer geradeaus, was die olle karre hergab. er schlief. und ich kämpfte mit der lust, einfach… ewigkeit zu schaffen. ewigkeit, die es nun nie mehr geben kann.

  2. total überflüssig

    19.02.2008 at 09:42

    ähm…ist ein bisschen drüber oder? ihr sprecht von MORD / selbstmord? gehts noch? ist echt mehr als daneben!

  3. Marcus

    19.02.2008 at 09:50

    Mehr daneben ist es eigentlich ohne Name zu kommentieren. Gehts noch? An welcher Stelle des Beitrages geht es um Selbstmord…? Es ist eine Deutung deinerseits, denk mal drüber nach. Mir ging es nur um Rotwein.

  4. total überflüssig

    19.02.2008 at 09:51

    der erste kommentar!

  5. Sehe ich trotzdem nicht so… obwohl hier ziemlich viele Emos rummkommen… aber obwohl können die Auto fahren?

  6. @Marcus: Können „die“ bestimmt auch, wenn nicht immer die Tränen in den Augen und die Strähnen im Gesicht wären. 😉

Kommentare sind geschlossen.

© 2018 urbandesire

Theme von Anders NorénHoch ↑