urbandesire

searching since 2004

Der urbandesire singt…

So. Jetzt ist es raus. Ich gehe nicht zum Smashing Pumpkins-Konzert am 6.6.07 in Berlin. Warum? Weil keiner mit mir mitgehen will. Mahhhann. Und was macht man, wenn man nicht hingehen kann? Richtig. Man musiziert selber.

Deswegen biete ich euch heute DIE Weltpremiere. Nachdem nun schon vor geraumer Zeit der erste Jenaer Blogger in Form der Sapere Aude Memorial Band sich zu seiner musikalischen Liebe bekannt hatte, will nun der urbandesire aus dem Plattenbau in nichts nachstehen.
Die Aufnahme stammt aus dem Jahre 2002 oder vielleicht auch schon 2003. Ich musizierte damals in einer Zwei-Mann-Combo. Wir coverten vorwiegend Songs aus dem „Alternative“-Genre. Ziel war es, aber Abiturfeierlichkeiten zu finanzieren und natürlich als Sekundärziel Rockstars zu werden. Es gab ja eigentlich, wenn man jung war und ohne Auto in Chemnitz festsaß nicht viel zu tun. Und so hörten wir Platten über Platten und es führte eins zum anderen. Mein damaliger Gitarrist spielt heute in einer feinen Hardcorekapelle namens „Of Quiet Walls„, die machen richtig gute Musik. Naja und ich … ich blogge.

Und deswegen… weil ich eben nicht zum Smashing Pumpkins-Konzert fahren kann, präsentiere ich euch hier – live und unplugged – eine Acousticversion von „Disarm„; mit mir am Mirko und meinem Freund Kay an der Gitarre.

Wohl bekomms.



7 Kommentare

  1. Nadini ist hin und weg. „Nicht untalentiert“ meint sie 😉 Ich finds sup0r. Wenn du noch einen Gitarristen für die nächste Bloglesung brauchst – ich würde mich opfern 😀

  2. Erst mal Hut ab für den Mut den Song zu posten. Finde ich eine tolle Idee. Der Sound der Gitarre gefällt mir sehr gut. Deinen Gesang finde ich ein bißchen gewöhnungsbedürftig, aber vermutlich bin ich da einfach nur zu sehr auf den Billy Corgan geeicht bei dem Song. Trotzdem, tolle Idee. Inspiriert mich…

  3. Moment… vielen Dank. 😀 Aber kennt du die live-Version von den MTV Awards von 1994? Mein Gott; eine wahnsinnig brutale Version des Songs. Da reißt auch Billy nach zwei Drittel des Songs eine Seite der Gitarre. …

    link

  4. Marcus

    28.05.2007 at 20:34

    @ Jojo: Sorry, dein Kommentar war wieder mal im Spam gelandet… Dank an Nadini. Das mit dem Singen bei der Bloglesung wird wohl eher schwierig. Ich muss da ja gegen so ein Talent wie Sapere Aude ankämpfen.. und das wird schwierig so gut wie dieser ist. 😀

  5. Wow, die Version kannte ich noch nicht. Ungewohnt hart, aber natürlich immer noch 100% authentisch Pumpkins. Bin wirklich mal gespannt aufs neue Album.

  6. das kann ich aber so nicht stehenlassen … 🙂

    ich bin dafür, dass wir eine blogband aufmachen und bei der nächsten bloglesung , die dann am besten im volkshaus stattfindet, alle von den stühlen reissen!

  7. … warum denkst du immer in so kleinen Kategorien? Ich bin dafür, dass wir gleich ein riesiges Blogfestival auf dem Abbe-Sportfeld veranstalten. Was dann so 2 Wochen geht und ca. 9 Millionen Besucher anziehen wird. Das ganze natürlich gesponsert über adical. 😉

Kommentare sind geschlossen.

© 2018 urbandesire

Theme von Anders NorénHoch ↑