urbandesire

searching since 2004

Telefonzelle

Das Babe hat ein neues Telefon. Und es ist wie immer: Nervöses Warten bis das Pakt kommt, hektisches Abgeben der Nachnahmegebühren, wildes Auseinanderfetzen des Kartons. Und dann endlich hält man das Handy in der Hand. benq Es handelt sich diese Mal wieder um ein Siemenshandy. Das relativ neue Benq-Siemens EF 81. Nach dem ersten Funktionstest und beschnupppern sieht alles sehr gut aus. Die Kamera funktioniert, das Display ist groß und brilliant, Knöpfe hochwertig usw. usf.

Doch leider gibt es ein Manko, was derzeit sehr viele Hersteller betrifft. Man betrachtet die Nutzer des Handys meist auch als Beta-Tester. Das bedeutet, dass die Software der Handys mit einer riesigen Menge Fehlern gespickt ist. So sind Funktionen fehlbelegt, es gibt Abstürze, teilweise sind die Menüs nicht komplett übersetzt und was in unserem Fall am schlimmsten ist, der eingebaute mp3-Player ist nahezu nutzlos.

Zunächst erfolgt das Beladen über eine Software, die anscheinend nicht mit jedem Rechner gut funktioniert. Zweitens werden alle Tracks von mp3 in aac umgewandelt, (diese Funktion scheint aber auch abschaltbar zu sein) was wiederrum zusätzlich Zeit benötigt. Trotz USB 2.0 dauert die Übertragung sehr lange.

Das Handy besitzt einen Karten-Slot für eine micro-SD-Karte (diese muss zusätzlich erworben werden). Die Karte ist klein und sehr praktisch, da man mit ca. 40 Euro 1 GB Speicherplatz für Musik und Fotos gewinnen kann. Jedoch ist auch das Befüllen der Karte über das Handy (per USB) sehr langsam… um nicht zu sagen unnutzbar langsam. Auch das Einlegen der Karte in eine Card-Reader erhöht zwar die Übertragunsgeschwindigkeit der Dateien auf das Handy, aber einige Nutzer berichten, dass das Handy dann unter Umständen nur 200 anzeigt (obwohl wesentlich mehr geladen wurden). Auch verschwindet die eventuell angelegte Ordnerstruktur, was ein Anhören der Songs nach Alben unmöglich macht. Ein zusätzliches Manko ist die Tatsache, dass eine Playlist nur auf dem Handy selbst erstellt und nicht bereits auf dem PC vorbereitet werden kann.

siemenss4Defacto ist diese mp3-Player-Funktion absolut unbrauchbar und nur durch eventuelle Software-Updates behebbar. Wann diese aber kommen, steht natürlich noch nicht fest.

Da erinnere ich mich gern an Anis erstes (oder war es das zweite?) Handy… ein Siemens S4. Etwas groß, knapp 240 Gramm schwer (das Benq-Siemens EF81 wiegt nur 110 Gramm) und es kannte all diesen “neumodischen Schnickschnack wie WAP, GPRS, UMTS, MMS, mp3-Player, 2-MP-Kamera, Videokamera, Realtones usw. usf. nicht. Man konnte Telefonieren, SMS schreiben und fertig. Dafür war die Software stabil und ich kann mich nicht daran erinnern, dass der Kunde die Bugs des Handys herausfinden musste. Das Telefon, so wie es ausgeliefert wurde, funktionierte einfach.

In einem Forum las ich, dass die großen Netzbetreiber wie eplus, t-mobile, vodafone und o2 das ef81 in ihr Sortiment nicht aufnehmen wegen erheblicher Softwaremängel.

Doch es muss noch einmal betont werden, dass der Schwarze Peter der fehlenden Auslieferungsqualität nicht bei Benq-Siemens alleine liegt, sondern bei allen Handyherstellern, die ihre Handys ohne große Erprobungsphase schnell auf den Markt schmeißen und dann mit “unglaublichen Kinderkrankheiten” die Kunden verärgern.

Hoffen wir auf Besserung.

4 Kommentare

  1. Wie jetzt??? schon wieder ein neues Handy? Wo soll das noch hinführen… 🙂

  2. alle zwee jahre ä neues, iss doch logitsch oder?

  3. isch dacht du hättest erst vor nicht allzu langer Zeit ein Neues bekommen..

  4. Ich hätte mir zu solch’ einem kritischen Artikel mehr Feedback … wie etwas Kenn ich auch oder … das gilt auch für x usw. naja stattdessen … seltsam?

Kommentare sind geschlossen.

© 2019 urbandesire

Theme von Anders NorénHoch ↑