urbandesire

searching since 2004

Das Sofa

Ich sitze gerade auf meinem Sofa und entspanne mich. Weiß gar nicht warum? Soeben ist der Papstattentäter Ali Agca wieder freigelassen worden, was das mit mir zu tun hat, kann ich nicht sagen. Auch die Kurse an der Börse steigen. Ich müsste eigentlich schon längst angezogen sein und in die Stadt fahren, da ich, bevor Latein beginnt, noch einen „Interviewtermin“ mit nem seltsamen Menschen habe. Ich sträube mich ein wenig dagegen. Aber im Prinzip ist es kein Problem. Gestern habe ich das gemacht. Ich muss aber dazu sagen, dass ich zwar fertig und kaputt war, aber mitnichten so aussah, während Jojo strahlend neben mir saß und lernte. Das ist eine Stilisierung durch Jojo. So liebes Tagebuch. Bis morgen.
Ich mach jetzt los.

11 Kommentare

  1. interviewtermin – mit wem????? warum wusste ich das nicht? nennt man das: aneinander vorbeileben?

  2. meine Intention war eigentlich eher ein EMO-Marcus .
    🙂

  3. Ich muss den Pförtner interviewen nur wegen der weihfei… mhh ist scheiße.. habs vergessen, weil ich es auch verdrängt hatte. sorry.. aber du merkst es ja gar nicht …
    muss ihn ja auch nur fragen, wie er heißt, wie lang er hier arbeitet und wie er das akrützel findet….

  4. So interview ist fertig… war doch keine große Sache. 😀

  5. wie meinste das ich merks net???
    icjh nenn mich ab jetzt angelika….warum heisst sandra denn nun tiffany….boheme rockt…..das ist das angenehmste cafe in der wagnergasse.

  6. Ach, maus… wegen dem Film glaubich… es war doch bloß ne kleine sache lieb dich marcus

  7. hä? film…sag mal ich zweifle langsam an deiner/meiner intellenz, eher an deiner, denn ich studiere Wiwi 😉

  8. Frühstück bei Tiffany ?
    oder noch origineller
    „Tiffany … *atme* … ich kann dich SEHEN !!! “ ?

  9. so ein scheiss…klingt wie ne tussi aus moulin rouge 🙂

  10. Ani fang mal an dich zu benehmen… 😀

  11. Hab ich schonmal erwähnt das ich es ziemlich toll finde – diese automatischen Highlites ? Jojo Ani Marcus

Kommentare sind geschlossen.

© 2019 urbandesire

Theme von Anders NorénHoch ↑