urbandesire

searching since 2004

Der Umzugsfortschritt…

Farblos... im Weiß

… liegt jetzt in etwa bei 95 Prozent. Alle Möbel stehen ja schon. Gestern Abend habe ich noch die letzten zwei Regale an die Wand gebracht. Eines in Nähe des Schreibtisches, um für aktuelle Projekte Literatur und Notizen schnell griffbereit zu haben; das andere wurde eine Erweiterung des Kleiderschranks. Es wurde ja immer bemängelt, dass die Dimensionierung desselben schon recht ungewöhlich sei. Jetzt ist es ein Brett mehr. Ich hoffe den Kritikern ist Genüge getan.
Auch die Raumdekoration ist vorangeschritten. Die Seifenblasen steigen ja bereits auf. Die ersten Fotos hängen, was dem Raum etwas von seiner Kahlheit nimmt.

Ein letztes Projekt ist die Überführung eines kleinen Holzschranks in die weite Welt des Weiß. Leider wählte ich zur Farbveränderung Holzlack anstatt einfach Möbelfolie zu besorgen. Somit kann dieses Projekt noch ein paar Tage dauern. So ein Lack braucht ja Zeit zum Trocknen. Kriegt er.

Wenn jetzt wieder Rufe nach einer Einweihungsparty laut werden, möchte ich gern vertrösten. Ich überlege mir gerade wie man das anstellen kann. Es sind ja zahlreiche Personen und Personengruppen, die da eingeladen werden müssten. Aber wenn etwas passiert, dann seid ihr die ersten, die dies erfahren werden…

4 Kommentare

  1. Jaja, schon doof wenn man so viele Freunde hat, was? 😉

    Ich bin ehrlich überrascht von deinen Dekorations- und Handwerksfähigkeiten. Bin schon gespannt auf das Ergebnis.

  2. Marcus

    26.04.2008 at 12:04

    Jetzt kennst du mich schon so lange und bist immer noch überrascht…

  3. Du bist Germanist! Da darf man doch vor Allem in Bezug auf handwerkliche Fähigkeiten stark überrascht sein *vorurteilsgrinsen* 😉

  4. Marcus

    26.04.2008 at 17:10

    Du bist Informatiker, siehst du mich wie ich dir jegliche handwerkliche Fähigkeiten abspreche? Einigen wir uns darauf, dass wir zwei Sonderfälle der jeweiligen Genre sind… da kommen wir beide gut weg. 😀

Kommentare sind geschlossen.

© 2018 urbandesire

Theme von Anders NorénHoch ↑