Mhh. Der liebe Klingsor hatte am Freitag f?r das Akr?tzel einen Titelbildworkshop angeboten. Leider wei? ich nicht, wie gut dieser besucht war. Der Workshop sollte zeigen, wie andere gro?e und weniger gro?e Zeitschriften und Magazine mit dem “Problem” Titelbild umgehen. Einige der Titel, die mir im Vorfeld gezeigt wurden, gefielen mir nicht so richtig. Weil ich sie einfach nicht verstanden habe. Dabei fiel mir auf, wie wenig Gedanken ?ber den Sinn und Zweck eines Titelbildes, ich mir bisher gemacht habe und wie filigran (selten) manchmal die erw?nschte Reaktion des Leser mit dem Titelbild verkn?pft ist.

Ist es somit notwendig, dass ein Titelbild vom Leser verstanden wird? Oder noch viel weitergehend, muss ein Titelbild einen tieferen Sinn haben… also auf einen Umstand oder ein Problem hinweisen bzw. die summarische Meinung des Artikel in einem Bild/Grafik oder Konstruktion zusammenfassen?

Was sollte ein gutes Titelbild erreichen?

Hier z.B. ein Titelbild-Idee von mir, verfeint durch Jojo und umgesetzt von Klingsor (dieses Titelbild wurde nicht direkt f?r Akr?tzel von mir erdacht, sondern f?r die letzte Seite — Das Feigenblatt:

Lyndie Titel