Wie sich doch die Diskussionen gleichen. Der Eintrag “Blogosphäre – Ein geistiges Niemandsland” beschäftigte sich eigentlich nicht mit der Blogosphäre, sondern vermittelte nur leicht stilisiert die Lage in der schwedischen Krimiautorenlandschaft.