Wie vielleicht einige schon gemerkt haben, wurde die Rubrik “Tagebuch” auf www.wasistjetzt.de in den seltsamen Begriff “Blog” umbenannt.

Bei diesem ominösen Begriff handelt es um eine Kunstwort aus den Begriffen “Web” und “Logbuch”. Also ich schätze mal mit dem Begriffen des “Webs” (also World Wide Web – – – Weltweites Netz) und des Logbuches (Seetagebuch eines Schiffes; Abkürzung “Log”) ist jeder vertraut. Wenn man nun diese beiden Begriffe bildlich miteinander verbindet, kommt auf die Bedeutung des Wortes “Blog”… sprich ein Blogger, also derjenige der einen Blog führt, dokumentiert all seine Streifzüge durch das Internet… also lustige, ernste, wichtige Websites, Bekannte aus Chats und Foren usw.

Hier zwei Beispiele für Blogs:

davidwessel oder Europenner (nun kein Blog mehr)

Natürlich hat sie all das im Lauf der Zeit geändert und derzeit haben die Blogs eher Ähnlichkeit mit Tägebüchern. Das heißt: Alles, was ein Blogger für interessant hält, wird festgehalten mit Fotos und anderem veredelt und ins Netz gestellt. Es weist ein gewisse Ähnlichkeit (laut wikipedia) mit den Pamphleten und Reisetagebüchern des 17. und 18. Jahrhunderts auf.

Nun ja, warum schreibe ich diese alles? Zunächst einmal um die Namensänderung zu erklären und weiterhin um deutlich zu machen in welche Richtung www.wasistjetzt.de gehen wird. Ich persönlich verfolge mehrere Blogs von mir völlig unbekannten Menschen. Seltsam. Wie man sich für Leute interessiert, die man gar nicht kennt. Ich bin mir auch im klaren darüber, dass man auf jeden Fall ein Stück Privatsphäre preisgibt. Aber wer den Eintrag vom 20.03.2005 gelesen hat, wird mit mir konform gehen müssen, dass das Wort Privatsphäre sich ebenfalls wandelt.

m