mk_1Ich habe wirklich nie länger als ein Jahr mit einem Design für urbandesire.de leben können. Was aber schon sichtbar ist, ist der ansteigende Minimalismus der Themes, die ich einsetze. Innerlich weiß ich nicht warum. Vielleicht ist es die Tendenz den Texten die gewünschte Aufmerksamkeit zu geben. Weg vom Ballast, keine Papiermetaphern und Web2.0-Farbverläufe. Schlichtes Weiss, das sich direkt in den Browsern dieser Welt zeigt und dieses Kleinod der Bloggerei still und weise vor sich hin laufen lässt. Somit ist der Name des Themes „minimalism“ dort recht bezeichnend

Eine interessante Neuerung ist der Lifestream, der sämtliche Aktivitäten meinerseits im Web für wenige Stunden nachvollziehbar machen lässt. Was hört er eigentlich, wenn er vom Tode twittert, oder so. Zudem gibt es nun endlich wieder ein richtiges Archiv, das nach Monaten aufgeschlüsselt die Worte dieses Blogs zeigt.

David fühlt sich auch wohl. Die Fliege ist auch da… die Welt ist in Ordnung.

*hoffe das meine Lateinkenntnisse mich da oben nicht im Stich gelassen haben.