Gestern waren gleich zwei Weihnachtsfeierlichkeiten. Während die eine wichtelwidmungdes Feigenblattes mit Norbert recht trostlos in Glühwein getränkt wurde (Außer Norbert und meiner Person erschien nämlich niemand), war bei der anderen Feier ein „Schrottwichteln“ angesetzt. Da ich durch die Anwesenheit auf zwei Feiern, schätze, zur zweiten zu spät zu kommen, brachte ich keinen Schrott mit. Leider klappte dieser Plan nicht und ich wurde trotzdem ins Wichteln miteingebunden. Trotzdem ging die Rechnung, dass jeder ein Geschenk in den Händen hält auf, da ein Mitglied der Wichtelbande vorzeitig den Saal verließ.

Ich hatte mich gleich zu Beginn auf ein Buch von Walter Moers eingeschossen, das ich am Schluss auch mit nach Hause nehmen konnte. hehe.

Beim Blättern durch das Buch fiel mir dann auch auf, wer mein Wichtel war. Es kann ja nur einen geben. Seltsam, was manche Blogger so als Schrott ansehen. Jojo war auch ganz zufrieden, nachdem er – durch finalen Tausch – eine Bart-Simpson-Tasse errungen hatte. Nochmal vielen Dank an die Gastgeberin: Little Sirius a.k.a. Christina ähh e